Über uns

Wir sind die Interessengemeinschaft der pädagogischen Fachkräfte Südtirols der drei Landesprachen deutsch, italienisch und ladinisch.

Wir fungieren als Bindeglied zwischen den Fachkräften und den Vorgesetzten.

Wir setzen uns für aktuelle Anliegen ein und orientieren uns an den Visionen unserer Mitglieder. Zudem wollen wir die Rahmenbedingungen für das Personal und die Attraktivität des Berufes verbessern. Deshalb ist es für uns von großer Bedeutung die Lobby der pädagogischen Fachkräfte aufzuwerten.

Wir vertreten pädagogische und ethische Themen und laden Interessierte zu einem konstruktiven Dialog zum Wohle der Kinder ein.

Als erste Verbindung, die im Bereich Kindergarten sprachgruppenübergreifend arbeitet, bauen wir ein gemeinsames Miteinander auf und vertiefen die Kooperation, um den Austausch untereinander zu initiieren und neue Ideen zu entwickeln. Dafür sammeln wir Aussagen, Gedanken und Meinungen. Für auftretende Stolpersteine im Berufsalltag suchen wir nach Wegen der Veränderung.

Wir sehen uns als Ansprechpartnerinnen_Ansprechpartner für all jene, denen Kinder am Herzen liegen.


Geschichte

- Tja, Geschichte...die ist eigentlich noch nicht so alt!

Im Mai 2016 habe ich auf meiner Facebook Seite KAS (Kindergarten Aktuell Südtirol) meinem Unmut über die Vorgehensweisen und die Behandlung des Kindergartenpersonals Luft gemacht und von da an wurde ich zeitweise überrollt.

Immer mehr und mehr KollegInnen und Interessierte nahmen an den regen Diskussionen und Debatten teil und irgendwann stand der Entschluss fest: wir mussten uns treffen und miteinander reden. Aus diesem ersten, überwältigenden Treffen im Sheraton in Bozen wurden Flashmobs, weitere Treffen und letztendlich die Gründung von K.A.S. der Interessengemeinschaft der päd. Fachkräfte Südtirol.

Diese Gemeinschaft umfasst heute alle drei Sprachgruppen und vertritt die Belange und Anliegen der KollegInnen außerhalb der gewerkschaftlichen Kompetenz. (Sudabeh Kalantari Lun)


Vorstand

Der Vorstand von K.A.S. besteht aus sieben Frauen und wurde am 15.2.2019 neu gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:

Sabine Bordonetti - Präsidentin

Claudia Raimondi - Vizepräsidentin

Tamara Rainer - Kassierin

Eleonora Rinner, Katrin Insam, Marialuise Rinner, Paola Pasini - Vorstandsmitglieder

Das Amt der Schriftführerin rotiert unter den Vorstandsmitgliedern.

Der Vorstand trifft sich zu Anliegen der pädagogischen Fachkräfte und aktuellen Themen.

Ich heiße Sabine Bordonetti, bin 52 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Ich arbeite seit 34 Jahren im Kindergarten, wobei ich für jeweils zwei Jahre Erfahrungen als Mitarbeiterin im Kindergartensprengel und an der Fakultät für Bildungswissenschaften gesammelt habe. Der Kindergarten in Südtirol ist mir ein großes Anliegen, und so gibt mir nun die Mitarbeit bei K.A.S. die Möglichkeit mich einzubringen und aktiv mitzugestalten.

Claudia Raimondi: Ich bin eine pädagogische Mitarbeiterin, bin 58 Jahre alt und arbeite zur Zeit im Kindergarten "Bambi" in Bozen. Ich habe aber auch in Kindergärten des Eisacktales gearbeitet, in sog. Dorfkindergärten. Bereits als Kind hatte ich den Wunsch in diesem Beruf zu arbeiten. Da ich seit 1980 im Kindergarten arbeite, konnte ich die verschiedenen Veränderungen im Kindergarten leben und erleben. Ich bin zwar schon nahe der Pensionierung, doch ich hoffe und bin davon überzeugt, einen kleinen Beitrag zur Verbesserung unserer Arbeit, die so komplex und wichtig ist, zu geben. Auf diese Weise möchte ich Schritthalten in einer Gesellschaft, die sich kontinuierlich und schnell verändert.

Hallo, ich heiße Tamara Rainer, bin 33 Jahre alt und arbeite seit 10 Jahren im Kindergarten. Ich habe in diesen ersten Arbeitsjahren schon mehrere Erfahrungen in verschiedensten Kindergärten unseres Landes machen dürfen und dadurch eine Vielfalt von unterschiedlichsten Herausforderungen, die uns Fachkräften täglich begegnen, erlebt. Als Jüngste im Vorstand möchte ich Mitgestalterin für eine gute Zukunft in unserer vielseitigen pädagogischen Arbeit sein.

Katrin Insam: Ich bin gebürtige Ladinerin und arbeite seit 2000 im Kindergarten. Seither habe ich in ladinischen und deutschen Kindergärten (Gröden und Passeier) und im Praktikumsamt der Fakultät für Bildungswissenschaften der unibz Erfahrungen gesammelt. Mir liegt im Besonderen die Sprachenvielfalt und deren Ausbau und Vertiefung im Kindergarten der Zukunft am Herzen. Außerdem ist mir Partizipation mit allen Menschen mit denen ich in Kontakt trete wichtig.

Ich bin Marialuise Rinner, arbeite seit 33 Jahren als Kindergärtnerin und wohne in Tramin. Die Arbeit mit den Kindern und die Weiterentwicklung des Kindergartens liegen mir am Herzen. Durch die Mitarbeit bei K.A.S., gemeinsam mit Kolleginnen aller drei Sprachgruppen, möchte ich einen Beitrag zur Verbesserung und Neugestaltung des Kindergartens in Südtirol leisten.

Ich heiße Paola Pasini, bin im Jahre 70 im Pustertal in einer gemischtsprachigen Familie geboren. Ich lebe in Salurn. Studientitel: Kindergruppenleiterin-Matura. Als junge Frau habe ich in einer Asthmaklinik mit Jugendlichen gearbeitet, später stellte mich die Provinz als pädagogische Mitarbeiterin ein. Dort arbeitete ich in verschiedenen Kindergärten. Momentan bin ich in Salurn, it. Kg, 100%, Stammrolle. Ich habe einen Kurs besucht, um L2 unterrichten zu können und besitze die Zweisprachigkeit A. Ich bin davon überzeugt, dass man den Kg verbessern kann, indem man gemeinsam auf friedliche Weise den Dialog sucht, um dem Kg die verdiente Beachtung zuzuschreiben. Wir sollten zusammen mit unseren Arbeitgebern verstehen, dass wir mit kleinen Personen arbeiten, welche die Zukunft unserer Gesellschaft sind und wir deshalb ALLE das Beste geben sollten.

Eleonora Rinner: Ich komme aus dem Vinschgau und arbeite seit 32 Jahren als pädagogische Mitarbeiterin im Kindergarten. In diesen 32 Jahren hat das Berufsbild der pädagogischen Mitarbeiterin eine große Veränderung erfahren. Mein Ziel ist es dieses Berufsbild zu vertreten. Zur Zeit arbeite ich für eine Gewerkschaft.

Katrin Insam, Eleonora Rinner, Marialuise Rinner, Tamara Rainer, Claudia Raimondi, Sabine Bordonetti, Paola Pasini

Vorstand